. . .

Die Häuser

Für das Wohnen wurden auf dem Gelände der ehemaligen "Jägerkaserne III" im Kasseler Stadtgebiet zwei große Gebäude im Gründerstil gewählt und für die Wohnangebote saniert.

Die Häuser sind sehr geräumig und so gestaltet, dass sie Geborgenheit vermitteln, Privatsphäre zulassen und Begegnung ermöglichen. Zentral gelegen ist für jede Wohngruppe ein großer Gemeinschaftsraum, der gleichzeitig auch als Wohnküche für Frühstück und Abendbrot und an den Wochenenden auch der gemeinsamen Zubereitung der Mittagsmahlzeiten dient.

Als Birkenhaus und Lindenhaus bieten die beiden Wohngebäude barrierefreien Raum für vier Wohngruppen, in denen jeweils sieben Bewohner in Einzelzimmern Platz finden. Darüber hinaus finden sich in der gleichen Etage 1er- und 2er-Appartements mit eigenen kleinen Küchen, die der Selbstversorgung im Bereich des Stationär Begleiteten Wohnens dienen. Mit der notwendigen Unterstützung üben hier einzelne Bewohner, ihren individuellen Möglichkeiten nach, ihren Lebensalltag selbstständig zu gestalten.